Die Bürgerinitiative

Zu Beginn des Kommunalwahlkampf 2008 waren die betroffenen Anwohner und viele Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Neuhausen den zunehmenden Verkehrsmoloch der Landshuter Allee leid. Ebenso waren sie es auch leid, regelmäßig von Überschreitungen der Höchstgrenzen an Feinstaub und Lärm lesen zu müssen, ohne dass die Stadtverantwortlichen Anstalten machten, die Lösung des Problems anzugehen.
Das war die Ausgangssituation, in der am 11.02.2009 die Bürgerinitiative „Pro Landshuter Allee Tunnel gegründet wurde. Presse LA Initiative Jan 09

Die Landshuter Allee, als sie noch Allee war…
Die folgenden Bilder wurden freundlicherweise von der Geschichtswerkstatt Neuhausen e.V. zur Verfügung gestellt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Arbeit unserer BI erfolgt überparteilich und ausschließlich ehrenamtlich. Dies war allen Gründerinnen und Gründern wichtig und ist bis heute die wesentliche Arbeitsleitlinie der BI-Aktiven, Auch wenn politische Unterstützung aus unterschiedlichen (verfassungsrechtlich unbedenklichen) Parteigruppierungen genutzt wird, so ist Parteipolitik niemals Bestandteil der Arbeit und der Zielbestimmung der BI.
Die BI war und ist bemüht, Kontakte zu nutzen und deutlich und mit unterschiedlichen Mittel auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen.
Mehr zu unserer Arbeit und aktuellen Projekten finden Sie unter Infos -Aktionen
oder über unsere Facebookseite oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Wir sind kein Verein und erheben auch keinerlei Beiträge. Jede Beteiligung in unserem Unterstützerkreis ist damit völlig frei von irgendwelchen Verpflichtungen. Ohne weitere Zustimmung werden Daten von Personen, die mit uns in Kontakt treten, von uns weder veröffentlicht, noch in sonstiger Weise genutzt.

Die BI „Pro Landshuter Allee Tunnel“ ist Gründungsmitglied des „BürgerBündnis München“, einer Vereinigung von Bürgerinitiativen für eine bessere  Bürgerbeteiligung in München. Mehr zum „BürgerBündnis München“